Ein altägyptischer Uschebti


Für das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg (LMO) habe ich als
Kunstwerk des Monats Oktober 2002

einen altägyptischen Uschebti bearbeitet.

Uschebti für Ptah-nofer


Dieser "Arbeiter fürs Jenseits" wurde für die Grabausstattung des Ptah-nofer angefertigt und ist mehr als zweieinhalb Jahrtausende alt (26. Dynastie Ägyptens, 664-525 vor Christus).

Es handelt sich um ein menschenförmiges Totenfigürchen, das dem Verstorbenen mit ins Grab gelegt wurde, um an seiner Stelle Arbeitsleistungen im Jenseits zu verrichten.

Der Uschebti dokumentiert die Vorsorge der Ägypter für das Leben nach dem körperlichen Tod, das zentrale Thema in ihrer Religion.




zu meiner Selbstdarstellung zum Impressum